Spannende Experimente - Physik-Natur­wissen­schafts­projekt­tage am GSC

Zum vierten Mal fand am Gymnasium St. Christophorus am Dienstag, dem 13.06.2023, der Bionik-Projekttag der Jahrgangsstufe 6 an unserer Schule statt. Die Schülerinnen der Klassen 6a, 6b, 6c  bauten aus Alltagsgegenständen interessante Experimente aus dem Bereich der Bionik (Lernen von der Natur), erstellten Lernplakate und präsentierten anschließend ihre Ergebnisse begeisterten Fünftklässlern und Fünftklässlerinnen.

Und in der großen Pause war der Andrang von Schülern und Schülerinnen anderer Jahrgangsstufen dieses Jahr wieder besonders groß, so dass unsere jungen Dozentinnen und Dozenten aus der Jahrgangsstufe 6 den vielen Fragen nach der Funktionsweise des Eisbärenfells, von Haifischflossen und Gecko-Füßen oder zum Lotuseffekt oder der Klette und dem Klettverschluss kaum noch nachkommen konnten.  Wie funktioniert die Natur und was können wir von ihr lernen? Wo im Alltag nutzen wir bereits diese Vorbilder aus der Natur? Mit diesen spannenden Fragen beschäftigten sich die Forscherinnen und Forscher aus der Jgst. 6.

 

Zwei Tage später folgte am Donnerstag, dem 15.06.2023, zum dreizehnten Mal der Physik/NW-Projekttag der Jahrgangsstufe 8. Die Schülerinnen der Klassen 8a, 8b und 8c bauten aus Alltagsgegenständen interessante Experimente zu zahlreichen Themen aus den Bereichen Physik, Biologie und Chemie, bearbeiteten weiterführende Fragestellungen zu ihren Projekten, erstellten Lernplakate und präsentierten anschließend ihre Ergebnisse begeisterten Fünftklässlern und Fünftklässlerinnen. Und in der großen Pause war der Andrang von Schülern und Schülerinnen anderer Jahrgangsstufen dieses Jahr wieder besonders groß, so dass unsere jungen Dozenten aus der Jahrgangsstufe 8 den vielen Fragen nach den Funktionsweisen z.B. der Pascalschen Zauberfontaine oder des historischen Weinautomaten des Heron von Alexandria kaum noch nachkommen konnten.

Wunderschön gestaltete Klopfspechte klopfen dann die Wette, Archimedische Schrauben, wie sie noch heute vielfach in Afrika Verwendung finden, pumpen dann Wasser nach oben, Flugschiffe wirbeln die Luft. Zauberdosen rollten erst eine Rampe herunter und dann allein wieder herauf und in Murmelbahnen erzeugten Magnetkugeln Lichtblitze beim Herunterrollen. Experimente zur Lernpsychologie gehörten neben Versuchen zum Nachweis von Säuren und Laugen ebenfalls dazu. Verschieden Versuche zum Bau von Robotern oder dem Nachbau des Bewegungsapparates des Menschen (Stichwort: Künstliche Muskeln) wurden mit großer Begeisterung und wissbegieriger Neugier in Angriff genommen und mit Freude und Engagement erfolgreich gelöst. 

- VERÖFFENTLICHT: 17. Juni 2023 -

Zurück zur Newsübersicht

Diese Nachrichten könnten Sie auch interessieren

11
Feb

Neuigkeiten zur Verkehrssituation in der Kardinal-von-Galen-Straße

Diesen Beitrag möchten wir nutzen, um uns bei allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft zu bedanken,

Weiterlesen …

07
Feb

GSC - Elternvortag zum Thema Mobbing 19.02.24

Am 19. Februar findet der Informationsabend zum Thema „Mobbing“ statt, der zukünftig fester

Weiterlesen …

01
Feb

Neuanmeldungen Klasse 5

Nach Auswertung aller eingegangenen Unterlagen können wir die freudige Nachricht verkünden, dass

Weiterlesen …

29
Jan

SchulsanitäterInnen frischten Erste-Hilfe-Kenntnisse auf

Am Donnerstag, 18.1.2024 wurden die Erste-Hilfe-Kenntnisse unserer SchulsanitäterInnen in einem

Weiterlesen …

28
Jan

„turavie“ zu Besuch beim Bürgermeister der Stadt Werne

Am vergangenen Mittwoch besuchte die Schülerfirma „turavie“ des Gymnasiums St. Christophorus

Weiterlesen …

28
Jan

ErE Tage mit den sechsten Klassen

In der Adventszeit und zu Beginn des neuen Jahres hatten die sechsten Klassen einen ErE-Tag mit der

Weiterlesen …

21
Jan

GSC erfolgreich bei den Schulmeisterschaften im Hallenfußball

Am 18. Januar war es wieder soweit und die diesjährigen Schulmeisterschaften der weiterführenden

Weiterlesen …