03_Bundesjugendspiele
IMG_2599k
IMG_2602k
IMG_2698k
IMG_2748k
IMG_2790k
IMG_2880k
IMG_2883k
Previous Next Play Pause
03_Bundesjugendspiele IMG_2599k IMG_2602k IMG_2698k IMG_2748k IMG_2790k IMG_2880k IMG_2883k

 

Besonderheiten des Faches

Das Fach Sport wird am Gymnasium St. Christophorus grundsätzlich durchgehend von der Klasse 5 bis zur Klasse Q2 (12) dreistündig koedukativ unterrichtet. 

 

Sportstätten am Gymnasium St. Christophorus:

Unsere Schule verfügt über die 2 Sporthallen und Außenanlagen.  Zu diesen Außenanlagen zählen ein Rasen-Sportplatz, eine Beachvolleyball-Anlage, Kleinspielfelder und Leichtathletikanlagen.

 

Vorbemerkung:

Die Fachschaft-Sport hat das vorliegende Informationsblatt zusammengestellt, damit nicht nur die Schülerinnen und Schüler (im Unterricht durch ihre Sportlehrer), sondern auch ihre Eltern darüber informiert werden, welche Ausrüstung und Verhaltensweisen für eine ordentliche Durchführung des Sportunterrichts erforderlich sind. Die Sportlehrer weisen ausdrücklich darauf hin, dass sie nicht ständig die Einhaltung aller der nachfolgend aufgeführten „Spielregeln" einfordern und überprüfen können, was die Schüler/innen jedoch nicht von ihren Pflichten entbindet - vielmehr liegt es in der Eigenverantwortung der Schüler/innen (und ihrer Eltern), diese einzuhalten.

 

Sekundarstufe I:

In den 6. Klassen wird im 1. Schulhalbjahr und in den 7. Klassen im 2. Schulhalbjahr Schwimmunterricht erteilt.

In der Klasse 6 werden die Schwimmstile Rücken, Kraul und Brust eingeführt / wiederholt und vertieft.

In der Klasse 7 wird das Jugendschwimmabzeichen Gold erworben.

Der Schwimmplan für die Klasse 7 im Schuljahr 2017/2018, 1. Halbjahr liegt als PDF-Download vor.

Der Schwimmunterricht am Gymnasium St. Christophorus ist wie folgt geregelt: Bitte klicken Sie hier.

 

Sonderaktionen:

Teilnahme am Landessportabzeichenwettbewerb mit allen Klassen

Bundesjugendspiele im Gerätturnen für die Stufen 5 und 6 im Stufenverbund, für die Stufe 7 im Klassenverbund

Volleyballturnier der weiterführenden Werner Schulen für die Stufen 8 und 9: jeweils in der Woche vor den Osterferien (zuvor finden schulinterne Ausscheidungsspiele statt, da jede Schule pro Stufe 2 Klassen melden darf)

Fußball Hallenturnier D- u. C-Jugend auf Stadtebene: jeweils in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien; Feldfußball: jeweils in der letzten Woche vor Sommerferien

 

Sekundarstufe II:

Gemäß den Richtlinien führt die Akzentuierung bestimmter pädagogischer Perspektiven und die Konzentration auf bestimmte Bewegungsfelder und Sportbereiche in den Stufen Q1 und Q2 zu unterschiedlichen Kursprofilen.

 

Arbeitsgemeinschaften:

Im Rahmen der Werkstatt findet eine Reihe von Arbeitsgemeinschaften zu verschiedenen Sportarten statt. Eine Übersicht findet man unter der Werkstatt für Sport!

Wettbewerbe und WettbewerbsgewinnerSchüler/innen unserer Schule nehmen an Sportvergleichswettkämpfen auf Stadtebene (Fußball (Feld- und Halle), Volleyball, Schwimmen) und auf Kreis- und Bezirksebene (Basketball, Fußball, Volleyball, Schwimmen, Badminton, Tennis, Beachvolleyball) teil.

 

 

Aktuelle Ergebnisse:

 

Erste Runde Milch-Cup – Ausscheidung schulintern

Auch in diesem Jahr nahmen unsere Fünft- und Sechstklässler am Tischtennis-Rundlaufturnier Milchcup teil. Die erste Runde fand schulintern statt und hier wurde der jeweilige Stufensieger ermittelt. Gespielt wird in Teams aus 4-5 Schülern in den Kategorien Jungen / Mixed und Mädchen.

Am 05.12.2018 traten 10 Jungen und Mixed Teams und 8 Mädchen Teams der 6. Klassen an die Platten, am 06.12.2018 waren es 10 Jungen und Mixed Teams und 4 Mädchen Teams der 5. Klassen.

Folgende Platzierung stand nach spannenden Spielen fest:

 

Stufe 5:


Mädchen:
Platz 1: Zarah Amadi, Amelie Strohmenger, Paula Rotermund, Jule Feldmann (5a)
Platz 2: Hannah Marckhoff, Mia Arenz, Daria Klosek, Jenny Klein, Carla Suilmann (5b)
Platz 3: Helena Lasana, Fiona Gronow, Leonie Volle, Nicole Waigel (5c)
Platz 4: Julia Böcker, Marie Neubourg, Ylva Mause, Laura Ebert (5a)

Jungen / Mixed:
Platz 1: Eric Muck, Philipp Queller, Julian Schmidt, Jakob Wottke (5b)
Platz 2: Ava Koschmieder, Matilda Nientiedt, Ole Overhage, Leonard Wermke (5a)
Platz 3: Philipp Boettcher, Lars Kamphues, Joost Neumann, Pierre Linnemann, Artiol Nitaj (5c)
Platz 4: Mina Canti, Carlotta Gervert, Florian Jakubke, Greta Lexius, Franzi Warnecke (5c)
Platz 5: Felix Beckhove, Justus Döbbe, Frederick Koijmann, Leo Schulze-Becking, Lars Streyl (5a)
Platz 6: Maxima Ciurej, Ben Kleevens, Dang Loup, Philipp Teigelkötter, Simon Woihnas (5c)
Platz 7: Jova Baum, Julius Felgenhauer, Klaas Gelinski, Ruben Langer, Willi Schäper (5a)
Platz 8: Lars Barzanowski, Oliver Goers, Tom Overteil, Henrik Röder, Philippe Vorschulze (5b)
Platz 9: Martin Chmielewski, Nik Köhler, Maximilian Lorenz, Martin Lukor (5b)
Platz 10: Matti Blaha, David Nguyen, Jule Teichert, Max Wehenkel (5c)

 

Stufe 6:

Mädchen:
Platz 1: Hannah Engelberg, Julie Lucas, Sophia Mühlenbeck, Katharina Woch (6d)
Platz 2: Lucie Markewitz, Hanna Lob, Laura Schriewersmann, Hannah Kieselbach (6c)
Platz 3: Emma Johanson, Sophia Frombach, Franziska Laarmann-Quante, Klara Jücker, Theresa Welsch (6b)
Platz 4: Anneke Sprenger, Finja Sprenger, Michelle Teutenberg, Marlene Rehfeuter (6b)
Platz 5: Hana Peisert, Hannah Rößing, Leyla Özturc, Annalena Riepe (6c)
Platz 6: Alona Heitkamp, Linn Knösel, Leni Nölkenbockhoff, Mia Lohmann (6a)
Platz 7: Marlene Stammer, Lynn Billermann, Lisa Thier, Maresa Bockstede, Jordis Sult (6a)
Platz 8: Sophia Böcker, Sophia Schulz, Helene Grigo, Lotta Engelbert (6d)

Jungen / Mixed:
Platz 1: Michel Billermann, Lennart Gaj, Kilian Nägeler, Christopher Schürkmann, Hannes Thiäner (6a)
Platz 2: Linus Gelinski, Mathis Geve, Kilian Lelonek, Juri Zumdick (6b)Platz 3: Hanno Jährling, Ben Kaseja, Louis Medger, Sophia Erhardt (6d)
Platz 4: Nicolai Breining, Felix Kappenberg, Merlin Schröder, Lasse Sommer, Jonathan Pinkernelle (6c)
Platz 5: Linus Billermann, Leon Qynas,  Mats Lohmann, Justin Macios, Quentin Maßmann (6d)
Platz 6: Mena Hegemann, Amy Kolodziej, Felix Timpe, Katharina Woch, Charlotte Schäfer (6d)
Platz 7: Justus Kickstein, Leonie Prachnau, Franka Schulze-Kalthoff, Philipp Wolff; Igbal Wahidi (6a)
Platz 8: Finja Hellinghausen, Amy Hocke, Omid Wahidi, Karla Leifkes, Kai Vorsteher (6c)
Platz 9: Ben Bäumer, Jakob Haerer, Julius Harling, Maxim Neb (6b)
Platz 10: Max Hawighorst, Justus Kraß, Johannes Wesselmann (6a)

 

Milchcup IMG 2628 2 Startseite

 

 

 

Basketball:

Basketballteam des Gymnasium St Christophorus wird Kreismeister 2018 in der Altersklasse 2002-2005 (WK II)

Obwohl die Mannschaft des Gymnasiums Sankt Christophorus mit drei jüngeren Spielern angetreten war, sicherte sich das Team nach tollen Leistungen die Basketballmeisterschaft im Kreis Unna der weiterführenden Schulen in dieser Altersklasse.

Im ersten Spiel schlug das Team des GSC das Friedrich-Bährens-Gymnasium mit 75:25 (34:9), im entscheidenden Finale besiegte man das Ruhrtal-Gymnasium Schwerte mit 73:36.

Kreismeister für das Gymnasium Sankt Christophorus wurden: Jannik Möller, Lars Warnick (Spielertrainer), Marco Rosic, Johannes Brunnenberg, Constantin König, Luis Blaha und Nils Brinkmann (Coach).

Am 9. Januar 2019 wird das Team auf Regierungsbezirksebene unsere Schule vertreten.

 

Stefan Müller

 

Basketball Jungen 11 18 Mueller k

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok