Unterricht und Förderung

Die Mathematik ist bis zum Abitur ein verbindliches Unterrichtsfach. Die Grundlage des Unterrichts ist jeweils das eingeführte Lehrbuch, aber zur Veranschaulichung und Vertiefung der Lerninhalte werden die Möglichkeiten der digitalen Medien an geeigneter Stelle ergänzend hinzugezogen.
Dabei ist es unser Anliegen, dass die Schülerinnen und Schüler an unserer Schule vor allem ein fundiertes Fachwissen erlangen. Zugleich soll der Mathematikunterricht lebensnah sein und die Schülerinnen und Schüler mit Kompetenzen ausstatten, mathematische Probleme zu erkennen und zu lösen. Zu diesem Zweck finden neben den regulären Stunden zur individuellen Förderung allgemein verpflichtende Kompassstunden und freiwillige Lerninseln in der Sekundarstufe I sowie Vertiefungskurse in der Sekundarstufe II statt.

 

Das Unterrichtsangebot sieht wie folgt aus:

Jahrgangsstufe

Regelunterricht

Individuelle Förderung

5

4 Std.

6

4 Std.

Kompassstunde, Lerninsel im 1. Halbjahr

7

4 Std.

Lerninseln im 1. und 2. Halbjahr

8

4 Std.

Lerninseln im 1. und 2. Halbjahr

9

3 Std.

Lerninseln im 1. und 2. Halbjahr

EF

3 Std.

Vertiefungskurs im 1. und 2. Halbjahr

Q1

GK 3 Std. /LK 5 Std.

evtl. Vertiefungskurs im 1. Halbjahr

Q2

GK 3 Std. /LK 5 Std.

evtl. Vertiefungskurs im 2. Halbjahr zur Abiturvorbereitung

 

Beim Start in der Klasse 5 werden zunächst Unterrichtsinhalte der Grundschule wiederholt und vertieft, um den Kenntnisstand der Kinder, die von verschiedenen Grundschulen kommen, anzugleichen.

In der Jahrgansstufe 6 hat der Fachlehrer schon einen Überblick über die Bereiche, in denen mathematische Inhalte vertieft werden müssen, je nach Thema kann hier auch individuell differenziert werden. Dazu dienen die Kompassstunden. Zudem werden Lernmethoden thematisiert.

Schülerinnen und Schüler, die merken, dass ihnen für eine erfolgreiche Mitarbeit im aktuellen Unterricht die Voraussetzungen fehlen, finden in den Lerninseln Angebote, die diese Kenntnislücken füllen können. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Schülerinnen und Schüler müssen sich vor Beginn einer Lerninsel dazu anmelden. Eine Lerninsel findet jeweils einstündig über einen Zeitraum von drei Monaten statt.

In den zweistündigen Vertiefungskursen werden mathematische Inhalte aus den vorangegangen Schuljahren, losgelöst vom aktuellen Unterricht des Grund- bzw. Leistungskurses, wiederholt und vertieft.

 

Außerunterrichtliche Angebote

Schon die jüngsten Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich selbst über den Unterricht hinaus zu fordern und ihre Freude an dem Fach in den Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ einzubringen. Dass Mathematik sehr viel Spaß machen kann, zeigt die seit über zehn Jahren stattfindende „Lange Nacht der Mathematik“. Sicherlich werden sich auch in Zukunft viele Mathematikbegeisterte aller Altersstufen an einem Freitagabend im November zu dieser Veranstaltung in den Räumen der Schule einfinden. Darüber hinaus wird auch der Wettbewerb „Mathematik-Olympiade“ alljährlich von zahlreichen Schülerinnen und Schülern ab der Jahrgangsstufe 5 gerne angenommen.

 

Schule und Beruf

Den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe, die sich für einen mathematisch-naturwissenschaftlichen Berufsweg interessieren, werden die Angebote von Unternehmen und Hochschulen zum Kennenlernen entsprechender Ausbildungsgänge und Studienrichtungen nahe gebracht. 

 

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.