Wann reisst der Himmel auf 3bk

Am letzten Donnerstag feierte die Jahrgangsstufe Q2 zusammen mit Schulseelsorger Andreas Dahlmann einen Adventsgottesdienst unter dem Motto „Wann reißt der Himmel auf?“ in der Schulkapelle. Nach einer kurzen Einführung zur Adventszeit reflektierten die Schülerinnen und Schüler anhand des Liedes „Wann reißt der Himmel auf?“ von der Gruppe Silbermond und anhand eines Videos zum Thema Glück, was Glück für sie bedeutet und wann man es fühlen kann. Die eigenen Erfahrungen zum Thema Glück haben sie in einer Word Cloud mit dem Umfragetool Mentimeter visualisiert.


Im Anschluss haben sie sich mit dem Weihnachtsbild „Oh Heiland reiß die Himmel auf“ von der Künstlerin Beate Heinen auseinandergesetzt, das Maria mit dem Jesuskind und Josef inmitten einer sich auf dem Weg befindenden Menschenmenge zeigt. Ausgehend von dem Bild, haben die Schülerinnen und Schüler sich bewusst gemacht, was es bedeutet, auf Weihnachten hinzugehen.  

 

Text: Johanna Schille (Q2) und Manuel von Harenne
Fotos: Johanna Schille

Wann reisst der Himmel auf 2bk

 

Der Gottesdienst der Jahrgangsstufe Q2 ist einer von acht Gottesdiensten in der Adventszeit, die für die verschiedenen Jahrgänge unter dem Oberthema: „Wir sind auf dem Weg“ in der Kapelle unserer Schule stattfinden. Es geht um Wege, die wir alltäglich gehen, die zu uns selbst und zu unseren Mitmenschen führen aber auch um die, die uns Gott näherbringen.

Jede*r, die oder der möchte, kann sich bei den verschiedenen Aktionen einbringen. So wird jeden Tag im Dezember in der ersten großen Pause auf dem Flur vor dem Getränkespender ein Fenster freigemacht. Es ist unser gemeinsamer Adventskalender. Zum Vorschein werden Bilder und Texte kommen, die das Adventsthema aufgreifen. Jede Klasse bzw. einzelne Schüler*innen der SEK I und SEK II und auch das Sekretariat und Kollegium haben sich Gedanken dazu gemacht und kreativ umgesetzt. Die einzelnen Fenster sind vom Schulhof aus zu betrachten.

Wir wünschen allen eine gesegnete Adventszeit, die uns zur Ruhe kommen und entdecken lässt, welche Wege wir einschlagen sollen, denn wie sagte es schon der österreichische Schriftsteller Hugo von Hofmannsthal (1874-1929):

 

„Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken.“

 

Text: Andreas Dahlmann

 

loading...

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.