SchuleFront2 k

Liebe Eltern!
Das erste Halbjahr dieses seltsamen Schuljahres ist mit dem heutigen Tage geschafft. Seit gestern Mittag wissen wir auf der Basis der neuesten Schulmail nun auch offiziell, dass wir trotz rückläufiger Corona-Fallzahlen  auf  jeden  Fall  bis  zum 12. Februar 2021 mit dem Distanzlernen fortfahren werden.

 

Leider  konnten  wir  den  Ausführungen  des  Landes  keine Informationen entnehmen, wie es im Anschluss weitergehen wird, was aber wohl auf die aktuell  unsichere Entwicklung  im  Hinblick  auf  neue  Mutationen  des  Corona-Virus zurückzuführen ist. Auch in den kommenden beiden Wochen werden wir unser Angebot der Notbetreuung für die Klassen 5 und 6 fortführen, wobei wir am GSC als Aufsichten unsere Lehrerinnen und Lehrer einsetzen, die bei Fragen bestmöglich pädagogisch unterstützen und die anwesenden Kinder auch bei der Einrichtung von Videokonferenzen anleiten können. Sehr gerne können Sie hier auch kurzfristig am Wochenende noch einen Bedarf für die nächste Zeit artikulieren, wenn Sie unsere Hilfe benötigen. Bitte kontaktieren Sie uns auch bei Notlagen in höheren Klassenstufen, damit  wir  dann  gemeinsam  einen  Plan  erarbeiten  können,  der  Ihren  Kindern  die  Arbeit  im Distanzlernen erleichtert bzw. ihnen eine Arbeitsplatz in der Schule zuweist. Selbstverständlich können  bei  Bedarf  auch  die  Beratungs-oder  Coachingangebote  genutzt  werden,  wobei  der Kontakt hier am besten über das Sekretariat hergestellt werden kann.

 

Die  vielen  offenen  Rückmeldungen  in  der  vergangenen  Woche  und  ein  Gespräch  mit  Herrn Steinweg (Vorsitzender Elternpflegschaft) zeigen uns, dass Sie und Ihre Kinder die verbesserte Organisation und Umsetzung der Lernangebote sehr schätzen und dass sich Klassenleitungen und  Elternpflegschaften  im  ständigen  Austausch  befinden.  Wir  haben  uns  heute  auch  mit einem  offenen  Brief  an  das  Kollegium  gewandt,  weil  wir  deren  Einsatz  sehr  schätzen  und  es überaus beachtlich finden, dass trotz der erschwerten Arbeitsbedingungen seit Weihnachten keine Krankmeldung bei uns eingegangen ist. Die Innovationskraft und Ausdauer sorgen dafür, dass die Motivation Ihrer Kinder in den meisten Fällen erhalten bleibt und sie gleichermaßen die  eigenen  fachlichen  Kompetenzen  schrittweise  und  gesichert  erweitern  können.  Bei  allen Diskussionen  über  den  Datenschutz  und  die  erforderliche  Leistungsmessungmuss  es  unser oberstes Ziel bleiben, Ihre Kinder bis zur Rückkehr in den Regelunterricht nicht zu verlieren, sie nachhaltig   mit   schülerorientierten   Angeboten   zu   versorgen   und   offen   mit   ihnen   zu kommunizieren.

 

In wenigen Schreiben beobachten wir leider immer noch eine sehr starke Orientierung an den Aspekten, die vielleicht noch nicht optimal funktionieren bzw. durch komplizierte Absprachen zu  einer  Überfrachtung mit  Unterrichtsstoff  oder  zu  diffus  erscheinenden  Strukturen  führen. Bitte  bewahren  Sie  in  diesen  Phasen  etwas  mehr  Ruhe  und  geben  Sie  eine  konstruktive Rückmeldung  an  die  betreffenden  Lehrkräfte. Die  nächsten  Monate  werden  uns  noch  eine Menge  Energie  abverlangen,  aber  wir  sind  uns  sicher,  dass  wir  die  Herausforderungen gemeinsam und mit Ihrer Unterstützung stemmen werden. Jeder Mensch freut sich in diesen herausfordernden  Phasen  auch  einmal  über  Lob,  das  man  im  stressigen  Alltag  leider  häufig vergisst.

 

Am heutigen Tage haben wir mit Frau Fährenkemper eine Kollegin verabschiedet, die mit Ihrer fachlichen   Expertise   und   ihrem   pädagogischen   Optimismus   immer   eine   sehr   große Bereicherung für unser Gymnasium war. Wir wünschen ihr für Ihren nächsten Lebensabschnitt neben  Gesundheit  und  privatem  Glück  weiterhin  viel  Schaffenskraft  für  ihre  anstehenden Kunst-Projekte, die sie in den nächsten Monaten angehen möchte. Durch das Ausscheiden der Kollegin und einige Fächerwechsel zum zweiten Halbjahr haben wir einen neuen Stundenplan erstellt,  den  Sie  seit  gestern  bei  Schulbistum  einsehen  können.  In  Anlehnung  an  diese Setzungen werden wir am Montag mit dem Distanzunterricht in das neue Halbjahr starten.

 

Leider sind die Rückzahlungen des Landes NRW für die ausgefallenen Studienfahrten in der Q2 und  die  Wasserfahrt  noch  nicht  bei  uns  eingegangen.  Sobald  wir  hier  einen  Geldeingang verzeichnen, werden wir die Auszahlung an die betroffenen Eltern anweisen. Ob die diesjährige Wasserfahrt,  deren  Verschiebung  an  das  Schuljahresende  bereits  vollzogen  ist,  und  das Berufspraktikum für die Q1 stattfinden werden, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen. Wir  werden  hier  die  nächsten  Entwicklungen  und  Schulmails  abwarten  müssen, ehe  wir  eine  verantwortungsbewusste  Entscheidung  nach  Rücksprache  mit  Schüler-und Elternvertretern treffen können.

 

Ihnen allen wünschen wir nach der heutigen Ausgabe der Zeugnisse ein schönes Wochenende. Ihre  Kinder  haben  in  den  vergangenen  Wochen  ein  großes  Pensum  an  Aufgaben  und Videokonferenzen erledigt. Vielleicht gelingt es uns allen dieses Volumen in der kommenden Woche   ohne   Vorankündigung   einmal   etwas   zu   reduzieren,   damit   für   die   gesamte Schulgemeinde zumindest ein kleines Durchatmen vor der langen Phase bis zu den Osterferien stattfinden  kann.  Dieser  Appell  wurde  auch  an  das  Kollegium  getragen  und  dort  mit  großer Zustimmung wahrgenommen.

Ihre Kinder machen das super ! Bitte bleiben Sie alle am Ball!

 

Grüße senden

Sandra Crämer & Thorsten Schröer

 

PS Drücken Sie uns die Daumen in der anstehenden Anmeldewoche!

loading...

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.