Malwettbewerb 11 2020 Foto 3k

Das Gymnasium St. Christophorus gewinnt zwei 2. Plätze bei Street Art- Malwettbewerb zum Thema „Kinder schaffen Rechte“

Anlässlich des Weltkindertages am Sonntag den 20. September wurde als Alternative zum großen Feste rund um das Bunte Haus des Familiennetzes der Street Art- Malwettbewerb „Kinderrechte schaffen Zukunft“ ausgelobt.


An diesem Wettbewerb nahm die Klasse 6b des Gymnasium St. Christophorus erfolgreich teil. Am vergangenen Mittwoch den 24.11.2020 fand die Übergabe der Wettbewerbsgewinne zwei gewonnener 2. Plätze am Gymnasium St. Christophorus durch Dagmar Reuter vom Jugendamt an die Klasse 6b statt. (Titelfoto)

Mitte September wurde die Klasse 6b auf dem grauen Schulhof künstlerisch tätig. Sie malten nach einer vertieften Auseinandersetzung mit der Kinderrechtskonvention der UN im Kunstunterricht überzeugende bunte Straßenmalkreidewerke auf den Schulhof des GSC. Die 12 unterschiedlichen Kunstwerke wurden sowohl in Einzel-, Partner- als auch Gruppenarbeit gestaltet. Anschließend wurden diese fotografisch dokumentiert und dann an die Jury zur Begutachtung und Prämierung gesendet.

Dagmar Reuter überreichte neben den zwei Urkunden ein Preisgeld von 500 Euro, für die zwei gewonnenen 2. Plätze á 250 Euro an die Klasse 6b des GSC. Leonard Taubert und Karolina Viefhues nahmen die Urkunden und das Preisgeld stellvertretend für die ganze Klasse entgegen. Die Verleihung und das dazugehörige Gespräch zwischen der 6b und Dagmar Reuter waren geprägt von einem Austausch über die detaillierte Intention der prämierten Kunstwerke.

 

Fotos: Nicole Sommer-Bergmann

 

Malwettbewerb 11 2020 Foto 2k

 

Malwettbewerb 11 2020 Foto 1k

loading...

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.