Vortrag Sowi M Berning startseite

Am 04.12.18 kam Prof. Dr. Christian Müller von der WWU Münster an das GSC, um für die Leistungskurse Sozialwissenschaften einen Vortrag mit dem Titel „Der Mensch lebt nicht vom Bruttoinlandsprodukt allein: Ein kritischer Blick auf die ökonomische Glücksforschung“ zu halten. Der Vortrag knüpfte an die Inhalte des Unterrichts an und wiederholte dabei zunächst die wesentlichen Fakten zur Eignung des Bruttoinlandsprodukts als Wohlstandsindikator.

Im Weiteren präsentierte Professor Müller den Schülerinnen und Schülern die  Easterlin-Hypothese der 1970er-Jahre: Einkommen und Wohlstand einer Gesellschaft hätten im Zeitverlauf in entwickelten Ländern nichts miteinander zu tun. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten mit Professor Müller mögliche Erklärungen für diese Hypothese und betrachteten weitere Faktoren, die für das individuelle Glück eines Menschen relevant sind.


Durch den Vortrag erhielten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, einen Blick „über den Tellerrand“ hinaus zu werfen und einen ersten Ausblick auf ein wirtschaftswissenschaftliches Studium zu erlangen.

Die Fachschaft Sozialwissenschaften dankt Professor Müller für diesen interessanten und spannenden Vortrag!

 

Text und Fotos: Marius Berning

 

Vortrag Sowi M Berning

loading...

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok