04 Schülergruppe Werne 30. Juni teaser

Diesen und ähnliche Sätze bekamen die Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Sowi-Kurse der Q1 auf ihrer zweitägigen Exkursion nach Brüssel, die vom 29.06. bis zum 30.06.2017 stattfand, häufiger zu hören. Im Simulationsspiel des Europäischen Parlaments schlüpften sie engagiert und überzeugend in die Rolle von Abgeordneten des Europäischen Parlaments und versuchten, neue Gesetze zum Umgang mit Wasserknappheit und zur Implementierung von Erkennungschips zu verabschieden. Das war vor allem eins – stressig!

Die Zeit drängte, die Bürgerinnen und Bürger hatten unterschiedliche Anliegen und mussten gehört werden, in den Parteizentralen ging ständig das Telefon und in den Ausschussitzungen wurde heiß debattiert. Schließlich galt es auch noch, mit dem Ministerrat und der Europäischen Kommission einen Kompromiss zu finden. Und eine Katastrophe in „Numendahl“ sowie der Druck der Presse brachten noch einmal eine ganz neue Dimension in das Spiel und die Entscheidungsprozesse.

Anschließend gewannen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Mitarbeiters der Europaabgeordneten Dr. Renate Sommer und besuchten den Plenarsaal des Europäischen Parlaments.

 

Brüssel 1k       Brüssel 2k  


Bereits am Vortag begeisterte das „Haus der Europäischen Geschichte“, das mit großem technischen Aufwand den Werdegang der EU bis heute eindrucksvoll darstellt. So manch eine(r) wunderte sich da jedoch, wie sich so ein Museum bei freiem Eintritt unterhält… Am Abend diente der beleuchtete „Grand Place“ im Herzen der Stadt als ideale Kulisse für das ein oder andere Erinnerungsfoto.

 

Text: Anika Hau

loading...

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok