Willkommen auf den Seiten der Schulpastoral am Gymnasium St. Christophorus

Dahlmann A k 

Mein Name ist Andreas Dahlmann. Ich bin 44 Jahre alt, gebürtig aus Telgte, wohnhaft in Lünen und Vater von zwei Kindern, bin Pastoralreferent und ab dem 1.2.2018  im Auftrag des Bistums Münster als neuer Schulseelsorger hier am GSC mit einer vollen Stelle tätig.

 

Als Schulseelsorger möchte ich dabei helfen, dass das Leben gelingt und dass der Blick in den Himmel auch im Schulalltag offen bleiben kann!

Zu meinen Aufgaben gehören u.a.:

- Mitarbeit im ERE-Projekt

- seelsorgliche Begleitung für Schüler, Lehrer und Eltern sowie alle MitarbeiterInnen am GSC, z.B. in Trauerfällen und Krisensituationen durch Gespräche und Begleitung

- Mitvorbereitung und Gestaltung von Schulgottesdiensten und Tagen religiöser Orientierung

- Thematische Impulse, Projekte ...

- Offenhalten der SchuPa (Schulpastoral)

 

Kontaktmöglichkeiten:

Am Mo., Do. & Fr., 7.15-14.45 Uhr und am Di. & Mi., 7.15-16.45 Uhr

bin ich in der Schule und somit für Anliegen und Fragen von SchülerInnen, LehrerInnen und MitarbeiterInnen ansprechbar. In diesen Zeiten bin ich in den Räumen der SchuPa, im Lehrerzimmer, auf dem Schulhof, im Unterricht anzutreffen.

Um ein Gespräch zu vereinbaren, kann man mich auch unter  

02389/9804- 290           
0176-53769445

oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.

Ich freue mich auf gute Kontakte und Gespräche!

 

Andreas Dahlmann

 

Was ist Schulpastoral?        

Schulpastoral ist kirchliches Handeln im Lern- und Lebensraum Schule. Sie geschieht in vielfältigen Formen, beispielsweise in Angeboten der Besinnung und Orientierung, in seelsorglicher Begleitung und Beratung, in meditativen und liturgischen Formen, in Unterstützung und Förderung von sozialem Engagement. Schulpastoral will die Frage nach Gott wachhalten und Gelegenheit bieten zum Entdecken und Erfahren des christlichen Glaubens.

Schulpastoral möchte einen Beitrag zu einer menschenfreundlichen Gestaltung von Schule leisten. Motivation für dieses Engagement sind die Botschaft Jesu und das christliche Menschenbild. Schulpastoral stellt den Menschen in den Mittelpunkt, unabhängig von Kategorien des Erfolgs und der Leistung. Sie stärkt das Gemeinschaftsgefüge an unserer Schule und fördert soziales Lernen.

Kooperative Schulpastoral sucht nach Vernetzung und Kommunikation auch über die Schule hinaus, z.B. mit Kirchengemeinden, Sozialdiensten oder Beratungsstellen.

Schulpastoral ist ein Dienst der Kirche und wendet sich nicht nur an Schülerinnen und Schüler, sondern ebenso an Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule.

Schulpastoral ist kein Religionsunterricht mit anderen Mitteln, sondern ein eigenständiger Dienst zur Profilierung unserer Schule.

Schulpastoral kann im Schulleben sehr präsent sein und geschieht doch oft ganz unspektakulär: Gespräche zwischen Tür und Angel / Zeit haben und Zuhören / Mut machen / Orientierungshilfe / das Leben feiern und Freude am Leben stärken / Gemeinschaft miteinander leben und erleben / Trösten / Feste im Jahreskreis der Kirche / Konflikten nicht ausweichen / Suchen und Fragen / Unterstützen und Anteil nehmen / christliche Werte einbringen und leben / Krisen bewältigen / Spiritualität entdecken.

 

 

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok